HEMPELS hilft wohnen, helfen Sie mit!

Was wohnungslosen Menschen am besten hilft, sind: Wohnungen. Darum hat HEMPELS mit seinem Stiftungsprojekt "HEMPELS hilft wohnen" in Kiel ein Mehrfamilienhaus gekauft, in dem auch zuvor wohnungslose Menschen leben werden. Und HEMPELS möchte weitere Wohnungen für Wohnungslose erwerben oder errichten – auch in anderen Städten Schleswig-Holsteins. Sie können uns mit ihrer Zustiftung dabei unterstützen.


Es sind erschreckende Zahlen: Etwa 860.000 Menschen sind im Jahr 2017 nach einer Schätzung der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAGW) in Deutschland wohnungslos. Für 2018 prognostiziert die BAGW einen Zuwachs um rund 350.000 auf dann insgesamt 1,2 Millionen Wohnungslose. In Schleswig-Holstein geht das Diakonische Werk für 2017 von 10.000 wohnungslosen Menschen aus, Tendenz steigend.


Das bestätigen auch unsere Erfahrungen bei HEMPELS. Vorstand Lutz Regenberg: "Die Zahlen steigen alarmierend, das Angebot an bezahlbarem Wohnraum ist viel zu knapp. Mit unserer Stiftung leisten wir einen eigenen Beitrag gegen den knappen Wohnraum."


Unser erster Erfolg: Das Mehrfamilienhaus in Kiel. Für 370.000 Euro wurde das Haus von der unter dem Dach der Diakonie Stiftung Schleswig-Holstein firmierenden HEMPELS-Stiftung erworben. Für Sanierung und Modernisierung müssen weitere 150.000 Euro aufgebracht werden. Zusätzlich zu den dort bereits vorhandenen zwölf Wohnungen sollen durch Ausbau sowie einen Neubau auf einer angrenzenden Fläche weitere Wohnungen für bis zu zwölf Menschen entstehen. Noch 2018 soll der Grundstein für den Neubau gelegt werden.


Mit dem Hauskauf will HEMPELS ein Signal setzen: Überall im Land wachsen die Probleme auf dem Wohnungsmarkt, insbesondere arme Bevölkerungsgruppen finden keine bezahlbare Unterkunft mehr. HEMPELS-Vorstand Jo Tein: "Politik und Wohnungswirtschaft haben bislang viel zu wenig getan, um diese traurige Entwicklung zu stoppen. Wir von HEMPELS gehen jetzt voran und zeigen, dass bezahlbarer Wohnraum für arme Menschen geschaffen werden kann."


Möglich wurde der Hauskauf durch Spenden und Zustiftungen vieler Leserinnen und Leser. Hierunter waren auch mehrere bedeutende Beträge von bis zu 200.000 Euro.


HEMPELS möchte in den kommenden Jahren weitere Wohnungen erwerben und errichten, auch in anderen Städten Schleswig-Holsteins. Dafür sind wir auf weitere Zustiftungen angewiesen. HEMPELS hilft wohnen – und Sie können mithelfen: Werden Sie Stifter und unterstützen Sie uns, wohnungslosen Menschen eine neue Perspektive zu geben.

 

Konto: Diakonie Stiftung Schleswig-Holstein
Stichwort: HEMPELS hilft wohnen. 
Evangelische Bank e.G.
IBAN: DE03 5206 0410 0806 4140 10; BIC: GENODEF1EK1

Möchten Sie mehr über "HEMPELS hilft wohnen" wissen?
Fragen Sie HEMPELS-Vorstand Jo Tein
jo.tein@--no-spam--hempels-sh.de oder (0 15 22) 8 97 35 35