Infoveranstaltung zu Obdachlosigkeit und "Housing First" von Die Linke in Rendsburg08.04.19

Auf dem Foto der Kreistagsfraktion von Die Linke in Rendsburg-Eckernförde (v.l.n.r.): Cornelia Möhring, Stefan Laurer sowie Maximilian Reimers (Vorsitzender der Kreistagsfraktion).

Die Kreistagsfraktion von Die Linke in Rendsburg-Eckernförde hat am europaweiten Aktionstag gegen Wohnungsnot (Samstag, 6. April) einen Informationsabend zu Obdachlosigkeit und "Housing First" veranstaltet. Über diese Themen sprachen in Rendsburg auch die stellvertretende Fraktionsvorsitzende von Die Linke im Bundestag Cornelia Möhring sowie der Sozialarbeiter Stefan Laurer von "Housing First Berlin", wie die Kreistagsfraktion von Die Linke mitteilte. Stefan Laurer sagte in Rendsburg: "Bei Housing First geht es darum zu akzeptieren, dass Wohnen ein Menschenrecht ist. Egal wie schlecht es dir geht, welche Probleme du auch immer hast: Du hast wenigstens ein Dach überm Kopf!"

Auch HEMPELS hat ein eigenes Housing-First-Programm: Mit unserem Stiftungsprojekt "HEMPELS hilft wohnen" haben wir in Kiel ein Mehrfamilienhaus gekauft, in dem auch zuvor wohnungslose Menschen leben werden. Und wir möchten weitere Wohnungen für Wohnungslose erwerben oder errichten – auch in anderen Städten Schleswig-Holsteins. Alle Infos zu unserem Projekt finden Sie unter https://www.hempels-sh.de/info/stiftung/wohnungen.html#c659

MGG