Obdachloser wird in Hamburg totgefahren09.03.18

Symbol-Foto des Schlafplatzes eines Obdachlosen: Heidi Krautwald

Am Dienstag wurde in Hamburg ein obdachloser Mann in der Einfahrt einer Tiefgarage totgefahren, schreibt das Hamburger Straßenmagazin Hinz&Kunzt auf seiner Homepage. Der Mann habe sich in der Einfahrt vermutlich vor der Kälte schützen wollen. Auf dem Weg in die Tiefgarage überfuhr ein Autofahrer den Mann, der in der Einfahrt übernachtet hatte. Der Autofahrer rief den Notruf und befreite den Mann unter seinem Wagen. Nach zunächst erfolgreicher Wiederbelebung ist der Mann in einem Krankenhaus an seinen Verletzungen gestorben.

Zum Artikel auf der Homepage von Hinz&Kunzt: https://www.hinzundkunzt.de/obdachloser-wird-vor-tiefgarage-ueberfahren/

MGG

Symbol-Foto des Schlafplatzes eines Obdachlosen: Heidi Krautwald