Urlaubszeit – was Mieter beachten müssen01.07.16

Sommerzeit, Urlaubszeit – damit die „schönsten Wochen des Jahres“ für Mieter nicht mit Ärger und Streit enden, hier einige „Urlaubstipps für Mieter“. Auch während des Urlaubs müssen Mieter sicherstellen, dass Miete, Nebenkosten, Strom, Telefon, Gas usw. pünktlich bezahlt, Zahlungstermine eingehalten werden.

Die Regelungen des Mietvertrages gelten auch bei Abwesenheit des Mieters weiter. Wer turnusmäßig während seines Urlaubs das Treppenhaus putzen oder den Rasen mähen müsste, muss für Ersatz sorgen. Er kann zum Beispiel den Nachbarn ansprechen und „tauschen“.

Vermieter, Hausmeister oder Hausverwaltungen haben keinen Anspruch auf einen Wohnungsschlüssel. Sie müssen bei längerer Abwesenheit des Mieters lediglich darüber informiert werden, wo ein Zweitschlüssel für Notfälle deponiert ist. Der Zweitschlüssel kann dann bei Nachbarn oder Bekannten hinterlegt werden. Nachbarn und Bekannte sollten nicht nur von Zeit zu Zeit in der Wohnung vorbeischauen, um die Blumen zu gießen oder den Briefkasten zu leeren, sie können auch in regelmäßigen Abständen die Jalousien auf- und zuziehen oder das Licht ein- und ausschalten als Schutzmaßnahme gegen Einbrecher.

Bevor die Urlaubsreise losgeht, sollten Fenster und Türen fest geschlossen, Wasseranschlüsse abgedreht und Stecker von Fernseher, Radio und sonstigen Elektrogeräten aus der Steckdose gezogen werden.

Wenn Sie all dies beherzigen, sollte der erholsamen Urlaubsreise nichts mehr im Weg stehen.