Bundestagung: ...ohne Wohnung ist alles nichts!09.06.17

Grafik: BAG W

In diesem Jahr findet die Bundestagung der BAG Wohnungslosenhilfe e. V. vom 15. bis 17. November 2017 in Berlin statt. Getagt wird im Mercure Hotel MOA. Anmeldungen können ab sofort online über die Website des Verbandes vorgenommen werden.

Im zweijährigen Rhythmus veranstaltet die BAG Wohnungslosenhilfe e. V. ihre Bundestagung. Sie dient als sozial- und fachpolitisches Forum zur Vermittlung der Forderungen der BAG , als Plattform für den fachlichen Austausch und kollegiale Beratung sowie zur Neu- und Weiterentwicklung von fach- und sozialpolitischen Positionen.

In diesem Jahr wird die Bundestagung vom 15. bis 17. November  im Mercure Hotel MOA (Stephanstraße 41) in Berlin abgehalten. Unter dem Titel "... ohne Wohnung ist alles nicht" wird sie sich dabei schwerpunktmäßig mit den akuten Problemen des fehlenden bezahlbaren Wohnraums, der Unterbringung und Notversorgung sowie der Prävention befassen.

Nicht nur, aber insbesondere in Zeiten fehlenden bezahlbaren Wohnraums sind Präventionsanstrengungen unverzichtbar: Wer in dieser Situation die Wohnung verliert, wird für lange Zeit ohne eigene Wohnung bleiben und die verlorene Wohnung wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch als bezahlbarer Wohnraum abzuschreiben sein.

Bezahlbarer Wohnraum muss geschaffen und es müssen Mechanismen entwickelt werden, um wohnungslosen Menschen den Zugang zur eigenen Wohnung zu ermöglichen. Gleichzeitig bedarf es eines menschenwürdigen Notversorgungssystems. Wenn trotz aller Bemühungen ein Wohnungsverlust nicht verhindert werden kann, muss es soziale Hilfen - in einer individuell passenden Hilfeumgebung - zur Wiedererlangung einer Wohnung geben sowie ein menschenwürdiges Notversorgungssystem, das durch beratende Angebote eine zügige Vermittlung von der ordnungsrechtlichen Unterbringung in eine eigene Wohnung und / oder zu weiterführenden Hilfen garantiert.

Zugleich werden auf der Bundestagung 2017 weitere zentrale Themen und Problemstellungen der Hilfen im Wohnungsnotfall umfassend und fundiert thematisiert werden. Zu nennen wären hier u.a.: Migration, psychische Erkrankungen / Sucht, medizinische Versorgung, Arbeitsmarktintegration, sozialpolitische Behauptung der Hilfen nach den §§ 67 bis 69 SGB XII, die Anforderungen an geschlechter- und altersgerechte Hilfeangebote.

Anmeldung und Programm: 
www.bagw.de/de/tagungen/buta_basis/buta_17/ (Link in den Browser kopieren)

HO