Diese Geschichten finden Sie im September-Heft Ihrer HEMPELS

Frau Seeligs Kinder

Seit 28 Jahren engagiert sich Eberhardine Seelig zusammen mit vielen anderen Ehrenamtlichen für an Krebs erkrankte Kinder aus der Ukraine. Wir haben die Helfer sowie die Mädchen und Jungen bei ihrer Reha-Kur in Neumünster besucht

»Ich habe 700 Kinder«, sagt Eberhardine Seelig und lacht. Die 78-Jährige sitzt auf einer Turnbank am Rand einer Sporthalle und schaut sieben von ihnen beim Fußballspielen zu. Die Halle befindet sich in Neumünster – trotzdem rufen die Mädchen und Jungen auf Ukrainisch durcheinander. Sie alle kommen aus der Ukraine. Und sie alle waren an Krebs erkrankt. Um nach oft monatelangen Strahlen- und Chemotherapien wieder zu Kräften zu kommen, sind sie zur Kur in Neumünster. Das Ziel: dass sie wieder ein selbstbestimmtes Leben führen.

Seit 28 Jahren organisiert Eberhardine Seelig solche Reha-Aufenthalte. Ihr Engagement begann in den Jahren nach der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl: 1986 kam es in einem Atomkraftwerk im Norden der Ukraine zum weltweit größten Unfall in der Geschichte der friedlichen Atomenergie Nutzung. Eberhardine Seelig sah und las Berichte über missgebildete und schwer erkrankte Kinder in dieser Region – und reiste 1992 zum ersten Mal dorthin, um Krankenhäuser zu besuchen und mit Betroffenen zu sprechen. »Weil meine Enkel damals ganz jung waren, konnte ich mich gut in die ukrainischen Mütter hineinversetzen. Sie taten mir schrecklich leid und ich wollte ihnen helfen.«

Die ganze Geschichte können Sie in der September-Ausgabe unseres Straßenmagazins nachlesen. Das neue Heft ist schon ab Freitag, 30. August erhältlich – und das natürlich wie immer nur bei den Straßenverkaufenden Ihres Vertrauens!

Auf Tour

Auf der Suche nach einer dauerhaften Bleibe und einem Neustart nach Jahren auf der Straße sind zwei junge Nürnberger Punks durch Deutschland gereist. Wir haben sie in Lübeck getroffen

»Eine saugeile Zeit – die kann uns niemand mehr nehmen«, sagt Dani, während er sich eine Zigarette dreht. Neben ihm auf einer Parkbank am Lübecker Krähenteich sitzt sein Kumpel Psycho. Lübeck ist die letzte Station ihrer Reise: Zuvor haben die beiden Nürnberger zwei Monate lang rund ein Dutzend Städte zwischen ihrer Heimat Bayern und Schleswig-Holstein besucht. Ihr Ziel: wegkommen einerseits, ankommen andererseits. Zur Ruhe kommen – und auch Spaß haben.

Eigentlich heißen beide Daniel; doch so nennt sie niemand. Sie sind – unschwer an Shirts und Aufnähern, an selbstgestochenen Tattoos und selbstrasierten Frisuren zu erkennen – Punks. Und sie sind erwachsen gewordene Straßenkids: Psycho, 26, und Dani, 29 Jahre alt, haben viele Jahre ohne Obdach auf der Straße gelebt. Auf ihrer Reise sind sie meist bei alten oder neugewonnenen Freunden untergekommen – eine eigene Wohnung wartet indes nirgendwo auf sie. Und deshalb ist der Hauptgrund ihrer Deutschlandtour auch klar: eine dauerhafte Bleibe finden.

Mehr von den beiden Nürnberger Punks und ihrer Tour durch Deutschland erfahren Sie in der September-Ausgabe von HEMPELS – out now!

Faszinierende Blicke

Fotograf Gerhard Stein aus Kiel verkauft für HEMPELS zwölf Fotodrucke als Unikate

Schleswig-Holstein ist das Land zwischen den Meeren, und Wasser hat auch für den Kieler Fotografen Gerhard Stein eine besondere Bedeutung: Viele seiner Aufnahmen spiegeln das Leben am und mit dem Wasser oder lenken den Blick auf sonst auch mal übersehene Details.

In mehreren Ausstellungen und Bildbänden hat Stein in den vergangenen Jahren seine Aufnahmen einem größeren Publikum zugänglich gemacht. Jetzt will er mit einer besonderen Initiative unsere Arbeit bei HEMPELS fördern. Stein spendet zwölf handsignierte Fotodrucke, allesamt Unikate und jeweils mit Rand 30 mal 40 Zentimeter groß in verglasten Bildträgern. Diese Schwarzweiß-Motive können von unseren Leserinnen und Lesern für je 70 Euro gekauft werden, der Erlös fließt zu hundert Prozent in unsere Arbeit.

Den ganzen Bericht und vor allem viele der beeindruckenden Fotos von Gerhard Stein finden Sie ab sofort in der neuen Ausgabe Ihrer HEMPELS!