"Café Hilft Dir!": Erwerbslosenfrühstück in Lübeck von Die Linke11.10.18

Ein Frühstück für Erwerbslose – das bietet die Partei Die Linke jeden Mittwoch in ihrem Lübecker Parteibüro. „Vor zehn Jahren fing es klein, mit Sozialberatung bei einer Tasse Kaffee an, mittlerweile findet jeden Mittwoch, ab 11 Uhr in den Räumen unserer Partei ein kostenloses Erwerbslosenfrühstück mit Sozialberatung statt“, so Ragnar Lüttke, Lübecker Bürgerschaftsmitglied der Linken.

Ein Stammbesucher des "Café Hilft Dir!" ist der 61-jährige Lübecker Norbert Hahn. Seit achten Wochen lebt er ohne Obdach. Hier berichtet Norbert Hahn über seine Besuche im "Café hilft Dir!":

»Wie fast jeden Mittwoch kehre ich in die Hundestraße ein, die Fahne weht noch nicht draußen, aber das Licht brennt schon, der Tisch ist gedeckt, wohl eher eine schön gedeckte Tafel. Es riecht nach Kaffee, die Beutel mit Tee liegen neben einer heißen Kanne Wasser.

Gleich drei Uhren hängen über der Eingangstür, mit unterschiedlichen Zeitzonen. In Kabul ist es gerade zehn vor zwei. Alle sollen sich wohlfühlen, wer aus Afghanistan kommt ein bisschen an zu Hause erinnert werden. Kaffee trinken darf man schon, doch erst pünktlich um 11 Uhr ist das kalte Buffet eröffnet.

Heute habe ich mein neues Schlafzimmer mitgebracht, es ist ein Schlafsack, symbolischer Preis von einem Euro, denn ich bin seit 8 Wochen obdachlos und damit leider nicht der Einzige. Hat der Staat Funktionsverlust erlitten?

Mohamed neckt die Susanne und Rita ein wenig, die allerdings nehmen es mit Humor. Der Bürgerschaftsabgeordnete sponsert das Frühstück. Hartz-IV-Empfänger, Rentner/Innen aber auch Politikinteressierte besuchen das Café. Angelé aus dem Kongo spricht als Muttersprache Französisch, ein verrenteter Heilpraktiker versucht in Französisch zu antworten. Bunter geht es kaum und alle haben einen Bärenhunger.

Bon appétit!

Um Punkt elf eröffnet Yvonne mit ein paar freundlichen Worten das Buffet. Alle strömen nach vorne – etwas Hektik kommt auf, der Harzer Roller bleibt liegen, das bedingungslose Grundeinkommen ist Thema in der Schlange am Buffet, eine Scheibe Käse, Jagdwurst, ein Brötchen und auch ein Ei. Noch etwas Marmelade auf den Käse, die Tischkerzen brennen schon.

Benötigst du Hilfe bei Anträgen oder Unterstützung im Umgang mit Ämtern, dann helfen Ragnar oder auch Yvonne. Gegen halb eins lichtet sich das "Café Hilft Dir!" langsam wieder.

Ach, da kommt auch noch Rührei mit Speck. Ein bisschen wie ein britisches Breakfast, fehlen nur noch die Würstchen oben drauf. Wer hat eigentlich der Senf? "Alle Menschen sind bei uns willkommen. Wir helfen gerne, sollte es Probleme geben. Auch unsere Gäste haben immer ein offenes Ohr" erzählt Yvonne, die gerade für jemanden einen Geschäftsbrief am Computer schreibt.

Gemeinsam sind wir stark!

Justine ist gekommen, sie stammt aus dem Togo und ist eine fleißige helfende Hand im Café, Vera und Ute packen mit an und fangen an abzuräumen und aufzuräumen. Hier hilft man sich gegenseitig. Vereinzelt kommen noch einige Nachzügler, die aber auch noch etwas bekommen.

Draußen vor der Tür sitzen und stehen die Raucher mit Blick auf die Stadtbibliothek. Der Hunger und Kaffeedurst ist gestillt, ich werfe ein paar Münzen in einen Glas und denke, ich komme wieder, vielleicht nächsten Mittwoch, so gegen halb elf.«

Das "Café Hilft Dir!" (Hundestr. 14, 23552 Lübeck) hat jeden Mittwoch ab 11 Uhr geöffnet. Alle Informationen zum Erwerbslosenfrühstück erhalten Sie bei Die Linke Lübeck: telefonisch unter 0451 707 44 11 sowie auf der Homepage http://www.die-linke-luebeck.de

Text: Norbert Hahn, Fotos: Yvonne Küntzel (Die Linke Lübeck)