Unabhängige und kostenfreie Patientenberatung in Schleswig-Holstein05.10.18

Menschen ohne festen Wohnsitz, von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen sowie Menschen in einer finanziellen Notsituation sind häufig auch bei der gesundheitlichen Versorgung benachteiligt. Viele Betroffene wissen gar nicht, welche Ansprüche sie haben und wie sie diese geltend machen können. Die Unabhängige Patientenberatung (UPD), eine gemeinnützige GmbH mit Sitz in Berlin, bietet Ratsuchenden eine neutrale, qualitätsgesicherte, evidenzbasierte, verständliche und kostenfreie Beratung zu gesundheitlichen und sozialrechtlichen Themen – unabhängig davon, ob krankenversichert oder nicht. Die Beratung kann unter anderem in einem der drei UPD-Beratungsmobile, die regelmäßig 100 Städte in Deutschland ansteuern, in Anspruch genommen werden.

„Mit unserer mobilen Beratung ermöglichen wir allen Ratsuchenden, ihre häufig komplexen Fragen im persönlichen Gespräch zu klären. Ziel unserer Beratung ist es, dass jeder Ratsuchende am Ende des Gespräches so gut informiert ist, dass er eine eigenverantwortliche Entscheidung treffen und seine berechtigten Ansprüche geltend machen kann“, sagt Thorben Krumwiede, Geschäftsführer der UPD.

Dies sind die Veranstaltungstermine der UPD in Schleswig-Holstein:

Text und Fotos: Unabhängige Patientenberatung (UPD)