HEMPELS Verkäufer im Café

EU-Parlament: Obdachlosigkeit beseitigen

Nach dem Willen des EU-Parlaments soll in den EU-Mitgliedsstaaten innerhalb der kommenden zehn Jahre Obdachlosigkeit beseitigt werden. In einer am 23. November verabschiedeten Entschließung werden die Mitgliedsländer aufgefordert, mit nationalen Strategien Obdachlosigkeit zu verhindern. Die Mitgliedstaaten werden auch aufgefordert, Obdachlosigkeit zu entkriminalisieren und weiterhin Finanzmittel zu mobilisieren, um das Problem dringend anzugehen. Wohnen sei ein grundlegendes Menschenrecht, so die Parlamentarier. Erinnert wird auch daran, dass die Corona-Pandemie obdachlose Menschen zusätzlichen Risiken aussetzt. In Deutschland sind laut einer Schätzung der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe 678.000 Menschen wohnungslos; ca. 41.000 Frauen und Männer müssen sogar ohne jede Unterkunft auf der Straße leben.

PB

Flagge der Europäischen Union. (Symbolfoto: Pixabay)